Lage und Anfahrt
Zur Startseite
Aktuell:

Stellungnahme des Adelegg-Vereins Initiative Kreuzthal – Eisenbach e.V. im Rahmen des informellen Anhörungsverfahrens zur Fortschreibung Teilkapitel B IV 3.2. – Nutzung der Windenergie

>> Stellungnahme lesen


 

 

 

Der »Adelegg-Verein - Initiative Kreuzthal-Eisenbach« wurde 2003 als gemeinnütziger Verein gegründet.

Das erklärte Ziel: Der einzigartige Naturraum Adelegg mit dem Dorf Kreuzthal-Eisenbach im Zentrum soll für die hier Lebenden und für Erholungsuchende attraktiv bleiben. Dazu muss jede weitere Aufforstung in der Region Adelegg unterbleiben, die Landwirtschaft in der voralpinen Region braucht eine gesicherte Zukunft.

Die Revitalisierung des Kreuzthals soll als Modellprojekt Landwirtschaft, Naturschutz und Freizeit verbinden und gemeinsam beleben.

 

Sorgenkinder sind die hoch liegenden landwirtschaftlichen Flächen in der Adelegg rund um das Dorf Kreuzthal: Wo die Steilheit einen Maschineneinsatz unmöglich macht, ist die Offenhaltung dieser Weiden arbeitsintensiv und selbst mit den bisherigen Subventionen oft nicht rentabel. Bei noch bestehenden Berghöfen fehlen die Nachfolger.

Die Infrastruktur des Dorfes leidet auch – wie oft in vergleichbar kleinen ländlichen Orten – am Wegfall von Handwerksbetrieben, Läden, Post, Bank und damit Arbeitsplätzen. Eine Wiederbelebung des Tourismus und die regionale und idealerweise auch direkte Vermarktung lokaler Produkte soll hier gegensteuern.

 

Der Lösungsansatz

Eine Mischbeweidung mit Ziegen und Rindern kann der Verkrautung und Verwaldung der noch offenen Flächen Einhalt gebieten. Ein Betrieb mit Molkerei für Ziegenmilch wird ab 2011 im Kreuzbachthal gebaut. Familie Simon (Firma Dachser) ermöglichte bereits 2010 den Grundstückskauf dafür. Das Hauptprodukt Bio-Ziegenmilch wird von der Firma Feneberg in die Produktlinie »von hier« aufgenommen.

Die »Kreuzthaler Bürgerstiftung KulturLandschaft Adelegg« schafft ein Finanzierungsmodell, das den Ziegenhof unabhängig macht von der Generationennachfolge; der jeweilige Pächter ist verpflichtet, alle aus der normalen Bewirtschaftung herausfallenden Flächen aufzufangen und ihre weitere Bewirtschaftung im Sinne der Landschaftspfege sicherzustellen.

Mehr Informationen zu Flächensituation, Umsetzungsstudie, Stiftungsgründung und erweiterten Stiftungszwecken unter »Konzept«, »Stiftung« und jeweils aktuellem Jahresstand.

 

 

 

 

 

 

 

Termine

Mitmachen - mitreden - mitbewegen  - mitgestalten


Die monatlichen Arbeitssitzungen des Adelegg-Vereins bieten ein öffentliches Diskussionsforum.

Jeweils 1. Donnerstag im Monat

Termine und Treffpunkte:
>> hier klicken